Gut zu wissen: Ihre Optionen bei der Transportkälte.

Flottenmanager können heute aus vielen verschiedenen Optionen für die Transportkälte wählen. Bei solch einer großen Auswahl kann es eine Herausforderung darstellen, immer die richtige Technologie für das richtige Fahrzeug, die Energiequelle und die jeweilige Fahrt auszusuchen.

Einblicke in die Arbeit: der Nutzen vernetzter Lösungen.

Daten. Wir wissen alle, wie wichtig sie sind, und dass die Kühlkette der Zukunft vollständig „datengestützt“ sein wird. Die Frage, die sich die meisten Flottenbesitzer jedoch stellen, ist: „Wie sollen wir Daten heute nutzen?“  Für die Erfassung welcher Daten sollten wir Zeit aufwenden? Und wie können wir sie nutzen, um einen smarteren Betrieb zu erzielen?

Die richtige Temperaturregelung für Kleinlaster – 6 wichtige Fragen

„Wer die Wahl hat, hat die Qual“, heißt es in einer Redensart. Genauer gesagt: „Durch mehr Optionen treffen wir nicht unbedingt bessere Entscheidungen.“

Die 5 hilfreichsten Best-Practice-Tipps für die Kühlkette

Okay, der Begriff Best Practice wird heutzutage wohl zu oft verwendet. Ein weiterer mehrdeutiger Eintrag im Wirtschaftslexikon. Wofür es jedoch tatsächlich steht, ist ein echter, praktischer Mehrwert, der aus hart erarbeiteten Erfahrungen und proaktiven Ratschlägen hervorgeht – und mit den modernsten Technologien und Ideen der Branche vereint wird.

Sagen Sie Nein zu thermischer Schädigung und Verderbung: warum Temperaturregelung so wichtig ist

Die Qualität, Lebensdauer (sprich: Haltbarkeit) und Sicherheit von Lebensmitteln in einer Kühlkette werden von zwei grundlegenden Dingen bestimmt: Zeit und Temperatur. Beide haben einen großen Einfluss auf das Wachstum von Mikroorganismen, wie Krankheitserreger, die sich auf oder in einem Produkt vermehren. Durch Kühlen (normalerweise auf Temperaturen zwischen 0 °C und +5 °C) und Gefrieren sollen viele der

Die richtige Temperaturregelung für Kleinlaster – 6 wichtige Fragen

„Wer die Wahl hat, hat die Qual“, heißt es in einer Redensart. Genauer gesagt: „Durch mehr Optionen treffen wir nicht unbedingt bessere Entscheidungen.“