Auf der Suche nach dem „Heilmittel“ für die Kühlkette: die Herausforderung der globalen Verteilung von Impfstoffen

28th Februar 2020

Die Herausforderung der globalen Verteilung von Impfstoffen in der Kühlkette der Arzneimittelindustrie

Die Kühlkette der Pharmaindustrie ist ein kritischer Faktor im globalen Gesundheitswesen: Hier dürfen keine Fehler gemacht werden, weshalb das Beste gefragt ist, was die Transportkälte zu bieten hat.

Ob Polio oder Pocken: Impfstoffe schützen Millionen von Menschen vor Infektionskrankheiten.

Damit diese Impstoffe auch wirksam bleiben, muss die Kühlkette der Arzneimittelbranche die Produktintegrität vom Hersteller bis zum Ort der Verabreichung sicherstellen.

Eine durchaus große Herausforderung.

H2        Die globale Pharmaindustrie in Zahlen

Außerdem sollte beachtet werden, dass die Regulierungsbehörden der EU 2013 neue Regeln eingeführt haben, die den temperaturgeführten Transport für ca. 80 % der Pharmaprodukte vorschreiben.

H2        Effektiver Schutz für Impfstoffe

Einige der wichtigsten Impfstoffe sind hitzeempfindlich und erfordern individuellen Transport.

Beim Transport von Arzneimitteln kommen in der Regel drei Temperaturbereiche zum Einsatz:

Temperaturbereich % der Pharmatransporte
2 °C bis 8 °C (gekühlt) 31 %
20 °C bis 25 °C (Umgebungstemperatur) 51 %
0 °C bis -150 °C (tiefgekühlt) 17 %

32 % aller Impfstoffe dürfen nicht gefrieren[1]

H2        Lauernde Gefahren

Unzureichende Energieversorgung

Die Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung schätzt, dass nur 10 % der Einrichtungen im Gesundheitswesen der ärmsten Länder weltweit über eine zuverlässige Stromversorgung verfügen.

Reine Verschwendung

Das erklärt, weshalb nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation mehr als 50 % der Impfstoffe weltweit aufgrund von Problemen bei der Temperaturregelung jedes Jahr verderben.

H2        Komplexe Verteilung

Die Kühlkette in der Arzneimittelbranche dehnt sich vom Hersteller über den Großhändler bis hin zur Klinik, dem Patienten – und die Vene – aus.

Damit sind viele Menschen an Verpackung, Umschlag, Lagerung, Transport und Lieferung beteiligt (mit ebenso vielen Möglichkeiten für menschliche und maschinelle Fehler).

H2          Auf der Suche nach der Lösung

Gute Vertriebspraxis (GDP)

Bezieht sich auf die regulatorischen Vorgaben, die den Großhandelsvertrieb von Pharmaprodukten regeln, damit deren Qualität und Integrität über die gesamte Lieferkette sichergestellt ist.

Die entscheidenden Funktionsmerkmale:

Echtzeittransparenz und Fernüberwachung – mit der Möglichkeit, den Temperatursollwert und die Frachttemperaturen zu kontrollieren, damit die Ladung während des Transports im optimalen Zustand bleibt.

Pre-Trip-Berichte und geplante Vorkühlung – um sicherzustellen, dass die Transportbehälter beladen werden können.

Detaillierte Protokollierung der Transportbedingungen – zur Regelung der Rechenschaftspflicht gegenüber Kunden und für einen sicheren Produktzustand sowie eine pünktliche Lieferung

H2        Die perfekte Lösung für Ihre Pharmaanwendung

Thermo King PharmaSolutions bietet verschiedene Maschinen für den temperaturgeführten Transport – für Trailer, LKW und fahrzeugbetriebene Optionen.

Maschinen, die:

  • Entsprechend den GDP-Protokollen getestet wurden
  • Einen Temperaturbereich von +25 °C bis unter -20 °C abdecken
  • Unter extremen Umgebungsbedingungen arbeiten
  • Selbst bei mehrfachen Türöffnungen hervorragende Leistung bringen

Weitere Infos unter: https://europe.thermoking.com/tk-pharmasolutions/

H2        Treffen Sie Thermo King bei den nächsten GIRP-Veranstaltungen!

GIRP – Groupement International de la Répartition Pharmaceutique – ist eine Non-Profit-Organisation, die über 750 Pharmagroßhändler vertritt, die in 33 europäischen Ländern tätig sind.

Treffen Sie Thermo King bei den nächsten Veranstaltungen:

  • 5th Supply Chain Conference 2020 – 12. bis 13. März, Wien
  • 61st GIRP Annual Meeting and Conference – 24. bis 26. Mai, Berlin

Weitere Informationen finden Sie hier


[1] Quelle: https://www.ptcommunity.com/journal/article/full/2018/3/154/time-and-temperature-controlled-transport-supply-chain-challenges

Posted in

pharma