Sagen Sie Nein zu thermischer Schädigung und Verderbung: warum Temperaturregelung so wichtig ist

27th August 2018

Die Qualität, Lebensdauer (sprich: Haltbarkeit) und Sicherheit von Lebensmitteln in einer Kühlkette werden von zwei grundlegenden Dingen bestimmt: Zeit und Temperatur. Beide haben einen großen Einfluss auf das Wachstum von Mikroorganismen, wie Krankheitserreger, die sich auf oder in einem Produkt vermehren.

Durch Kühlen (normalerweise auf Temperaturen zwischen 0 °C und +5 °C) und Gefrieren sollen viele der chemischen und biochemischen Reaktionen, die zu Lebensmittelverderb und Qualitätseinbußen führen, verlangsamt werden.

Vermeiden der durch Verderbung verursachten Kosten

Das Problem ist, dass es viele Faktoren gibt, die selbst den sorgfältigsten Plan durchkreuzen können. Nur ein Fehler bei der Handhabung, Lagerung und dem Transport kann diese Reaktionen massiv beschleunigen – und zum Verderb einer ganzen Ladung führen:

  • Laut Einschätzungen der UN landet jedes Jahr ca. ein Drittel der für den menschlichen Verzehr hergestellten Lebensmittel im Müll
  • In anderen Berichten wird die Lebensmittelverschwendung auf 40 % der Produktion prognostiziert
  • Dies entspricht einer wirtschaftlichen Auswirkung in Höhe von 218 Mia. $ in den USA und 143 Mia. $ in Europa.

Das sollte jedem Lebensmittelhersteller, Einzelhändler oder Lebensmitteltransporteur bekannt sein. Weniger bekannt ist wohl, wie empfindlich bestimmte Lebensmittel auf Temperaturunterschiede reagieren.

Beispiele für kälteempfindliche Lebensmittel

Nehmen wir einmal Spargel als Beispiel. Dieses Frühjahrsgemüse ist kälteempfindlich und bei einer Lagerung bei 0 °C verringert sich dessen Haltbarkeit – im Gegensatz zu der optimalen Lagertemperatur von 2 °C. Machen Sie hier einen Fehler, führt dies zu einer „Unterkühlung“ und der Spargel ist unverkäuflich.

Dasselbe gilt für Bananen, die bei einer Kühlung schnell schwarz werden, oder Tomaten, die bei einer Lagerung mit niedrigen Temperaturen ihren vollen Geschmack nicht entfalten können.

In der Tat sind die meisten tropischen oder subtropischen Früchte kälteempfindlich. Die Folgen können unterschiedlich ausfallen: eine Änderung der Oberflächenbeschaffenheit, Verfärbung, Verhinderung des Reifeprozesses oder des Wachstums, Geschmacksverlust – oder tatsächlich Verderben.

Optimierung der Kühlkette

Hierdurch rückt natürlich das Temperaturmanagement innerhalb der Kühlkette in den Vordergrund – und die Suche nach bewährten Vorgehensweisen.

Wie in unserem Artikel zu Unterbrechungen der Kühlkette erläutert, ist der sicherste Weg zur Sicherstellung der Produktqualität die Beibehaltung einer konstanten Temperatur während der gesamten Kühlkette – die speziell auf die transportierte Ware abgestimmt wurde.

Mit Thermo Kings Reihe an Temperaturregelsystemen wird dies zum Kinderspiel. Über unsere OptiSet-Technologie können Sie automatisch die richtige Temperatur für jedwedes Produkt festlegen.

Hinzu kommt, dass diese Systeme vollständig intermodal sind. Sie können also temperaturempfindliche Ladungen im selben Kühlcontainer transportieren – egal ob auf See, Schienen oder auf der Straße – und sicher sein, dass ihre Ladung gleichbleibend gekühlt oder tiefgekühlt wird.

Nähere Informationen finden Sie unter http://europe.thermoking.com/intermodal/